HTC 4 gewinnt auch in Hagen

SV Fortuna Hagen – Herner TC 4  23:45  (2:10, 6:10, 11:13, 4:12)

Starke Teamleistung beschert den Hernerinnen den vierten Sieg im vierten Spiel

Nach einem deutlichen Sieg für die Herner Damen sah es zunächst nicht aus: Nach sieben Spielminuten stand es 2:2. Beide Teams spielten eine Zonenverteidigung und erlaubten ihren Gegnerinnen keinen Zug zum Korb. Die Würfe von außen verfehlten auf beiden Seiten ihr Ziel und so war die Punkteausbeute zu Beginn des Spiels sehr mau.

Erst als der HTC das Tempo erhöhte und mehrere Fastbreak-Treffer erzielen konnte, bauten die Damen bis zur Halbzeitpause ein kleines Polster auf, das sie im weiteren Spielverlauf nicht mehr hergaben. Besonders Miriam Siebert konnte häufig ihre Schnelligkeit ausspielen und steuerte beachtliche 23 Punkte zum Gesamtergebnis bei. Dass der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr geriet, lag aber vor allem an der starken Teamleistung. Alle Spielerinnen ackerten in der Verteidigung, kämpften um Rebounds und erspielten so zusätzliche Ballgewinne. Bei so viel Teamgeist und Spielfreude war es fast nebensächlich, dass das Team an der Freiwurflinie weniger erfolgreich war. Eine Freiwurfquote von 31% ist definitiv ausbaufähig. Hieran muss in den kommenden Trainingseinheiten gearbeitet werden, wenn man künftig auch knappe Spiele für sich entscheiden möchte.

Wallböhmer, Wolter, Siebert, F., Tügen 2, auf’m Kamp 6, Beiersdorf 3, Schäfer 10, Siebert, M. 23, Heider 1

« Zurück