HTC IV bleibt ungeschlagen

Herner TC 4 - TV Hohenlimburg  50 : 22 (19:4, 8:4, 17:10, 6:4)

Auch das dritte Saisonspiel konnten die 4. Damen des Herner TC mit einem Sieg für sich verbuchen. Beim 50:22-Erfolg gegen den TV Hohenlimburg konnten die Hernerinnen bereits im ersten Viertel mit 19:4 davon ziehen und behielten auch danach die Kontrolle über das Spiel. Trainer Mirko Koch wechselte regelmäßig durch und hielt so die Intensität auf dem Spielfeld hoch.

So konnten besonders im ersten Viertel und nach der Halbzeitpause viele Fastbreak-Punkte erzielt werden. Erfreut über die hohe Laufbereitschaft seiner Spielerinnen hätte sich Koch jedoch ab und zu etwas mehr Mut beim Zug zum Korb gewünscht. So blieb die Punkteausbeute gerade im 2. und 4. Viertel eher niedrig.

Insgesamt war es eine gute Partie der HTC-Damen, die auch in der Defense eine gute Teamleistung darboten. Einzig die Verteidigung des Trailers bekamen die Damen nicht so richtig gut in den Griff und Hohenlimburg erzielte dadurch regelmäßig leichte Punkte. Dies dürfte wohl in den nächsten Trainingseinheiten noch einmal thematisiert werden, damit hier in der Defense künftig besser agiert wird.

Alles in allem waren die kleinen Defizite leicht zu verschmerzen und taten der guten Stimmung keinen Abbruch. Auch die Spielerinnen des TV Hohenlimburg nahmen die Niederlage sportlich. Als wenige Sekunden vor Schluss die ballführende Spielerin von Hohenlimburg noch einmal eng im Eins gegen Eins verteidigt wurde, entschied diese sich gegen eine letzte Angriffsaktion, legte den Ball auf den Boden und nahm ihre Herner Gegenspielerin in den Arm. Ein schöneres und originelleres Spielende hätte man sich kaum wünschen können.

Siebert, M. 16, Schadowski, Schäfer 13, Siebert, F. 4, auf‘m Kamp 5, Genske, Buchholz 8, Heider 4, Wolter, Gerling.

« Zurück