BuLi: Drittes Viertel bringt die Entscheidung

Herner TC - TH Wohnbau Angels 78:65  (15:19,20:18,26:14,17:14)

Lange strampeln mussten die HTC-Damen am Montagnachmittag, ehe sie die Hände in die Höhe recken konnten und die Verteidigung der Tabellenführung feierten.

Denn die Gäste aus Nördlingen machten von Beginn an Druck, agierten in der Offense konsequent und fischten unter dem Herner Korb den Gastgeberinnen reihenweise beim Rebound die Bälle weg. Aleksandra Racic (18 Punkte) und Kimberly Pierre-Louis (17) stachen bei den Angels besonders heraus. Zwar blieb der HTC besonders über die mit beindruckender Ruhe aufspielende Kristi Bellock immer in Schlagdistanz, musste aber dennoch einen verdienten 35:37 Halbzeitstand akzeptieren. Die Pausenansprache von Marek Piotrowski zeigte dann im dritten Viertel Wirkung, über einen 10-Punkte-Lauf konnte sich der HTC erstmals absetzen und agierte nun auch in der Defense bissiger. Auch das schon in Bad Aibling dominierende Offensivrebounding bescherte den Gastgeberinnen nun zweite Angriffschancen, sodass der dritte Sieg in Folge nun noch verwaltet werden musste. Nun stehen mit Rotenburg und Halle zwei Auswärtsspiele an, ehe am 22. Oktober um 18 Uhr die Royals aus Saarlouis zu Gast sind.

Zurück