Ein Spitzenspiel in Halle an der Saale

Gleich zwei Spitzenspiele bahnen sich am Sonntag in der 1. DBBL an: Die Herner Bundesligadamen fordern als Tabellenzweite um 15 Uhr die Halle Lions als Viertplazierte heraus, ehe um 16 Uhr Meister und Tabellenführer Wasserburg die drittplatzierten Saarlouis Royals erwartet. Gegen 18 Uhr also wird feststehen, wie sich das Feld nach vier von 11 Hinrundenpartien sortiert.

Dabei dürfen sich die Zuschauer in Halle auf eine offene Partie freuen: Die Lions haben bisher nur ein Spiel verloren, letztes Wochenende setzten sie sich in Freiburg mit 67:80 klar durch. Das Team von Trainerin Jennifer Kerns besteht aus einem guten Mix aus erfahrenen Spielerinnen mit einigen jungen Wilden bei nur drei Ausländerinnen, die allesamt aus den USA kommen. Dreh- und Angelpunkt in der Offensive ist Tiffany Porter-Talbert, die gegen Freiburg auf 28 Zähler und 13 Rebounds kam. Die Herner Defense wird ein Auge aus sie haben müssen, will sie sich nicht zu viele Punkte einfangen. Coach Marek Piotrowski wird wohl weiter auf Charmaine Callahan und Radostina Slavova-Naneva verzichten müssen, dafür könnte Henna Salomaa wieder rechtzeitig fit werden. Gespielt wird am Sonntag in der ERDGAS Sportarena, Nietlebener Straße 14 in 06126 Halle an der Saale. 

In der MCG-Arena erwartet die U17 WNBL Mannschaft des HTC am Sonntag um 14 Uhr die OSC Junior Panthers aus Osnabrück. Das Team um Mario Zurkowski und Miriam Siebert würde sich über zahlreiche Zuschauer freuen!

 

Zurück