Erste Herren beendet die Saison auf Platz 7

Heimsieg krönt Saisonabschluss

Herner TC – VfL Astrostars 87:65 (23:14; 17:13; 22:20; 25:18)

Am letzten Spieltag der Saison empfing die erste HTC-Herrenmannschaft die Drittvertretung der VfL Astrostars. Durch die vorherige Niederlage von Lünen beim SVD Dortmund war der Klassenerhalt für die Bochumer zwar kurz vor dem Sprungball bereits gesichert, diese wollten das letzte Spiel der Saison jedoch trotzdem unbedingt mit einem Sieg beenden. Genau wie der HTC…

Nachdem man in der Vorwoche bereits einen deutlichen Sieg eingefahren hatte, gingen die Lokalmatadoren mit breiter Brust in die letzte Partie und legten auch entsprechend los. Über einen 8:2-Start erkämpfte man sich bereits von Anfang an eine kleine Führung, bis hin zum Stand von 12:4 (5. Min.). Zwar stemmten die Gäste, die mit drei NBBL-Spielern angetreten waren, sich zu diesem Zeitpunkt nochmal dagegen (12:10; 7. Min.), aber die beiden Herner Topscorer Alexander Konsek und Tobias Biermann machten ihrem Titel alle Ehre und sicherten zusammen mit 16 Erstviertel-Punkten ein kleines Polster für ihre Farben nach den ersten 10 Minuten (23:14; 10. Min.).

Den zweiten Durchgang eröffnete Felix Wenzel direkt mit einem Dreier, danach kam der VfL jedoch wieder etwas besser ins Spiel und erzielte sieben Punkte in Folge (27:21; 13. Min.). Ersatz-Trainer Jascha Korscheck nahm die taktische Auszeit um seine Spieler neu zu motivieren, mit Erfolg. Im weiteren Spielverlauf gaben die Lokalmatadoren wieder konzentrierter Gas auf dem Spielfeld und entschieden auch das verteidigungsintensivste Viertel (17:13) des Spiels für sich. Kurz vor dem Pausentee traf Badziong von der 6,75m-Linie und Billy Mwamba legte mit der Halbzeitsirene einen weiteren Dreier zum Stand von 40:27 nach (20. Min.).

Im für den HTC oft sehr kritischem dritten Viertel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Kontrahenten. Der VfL scorte mehrfach unter dem Korb, aber Alex Konsek hielt konsequent dagegen. Zusätzlich kamen die herner Dreier-Schützen nun gleich mehrfach erfolgreich zum Zug. Erst Daniel Pajonk und dann Felix Wenzel mit einem Doppelpack von aussen, erhöhten die Führung der Hausherren auf 19 Punkte (60:41; 29. Min.). Zwar beendeten die Bochumer das Viertel mit einem kleinen 6:2-Lauf, aber die Weichen waren für Herne auf Sieg gestellt und es fehlte nur noch der finale Todesstoß…

Diesen übernahm Neuzugang Dennis Köhler, der den letzten Durchgang erneut mit einem Dreier eröffnete und mit 8 Punkten in den letzten 10 Minuten dafür sorgte, dass sich alle Spieler der “Korscheck-Kompanie“ auf dem Scoreboard eintragen konnten. Zwar schwächelte der HTC im letzten Viertel erstmalig in der Partie gegen die Pressverteidigung der Gäste, woraus mehrere unnötige Ballverluste entstanden, doch dies war wohl der sinkenden Kondition und zum Teil der Vorfreude auf die Saison-Abschlussfeier zuzuschreiben. Zum Glück standen nun mit Domenikus und Alex Konsek die beiden Konsek-Brüder gemeinsam auf dem Feld und machten es den Bochumern schwer, durch die Ballgewinne auch Punkte zu erzielen. Der Herner Coach reagierte trotzdem entsprechend und brachte mit Irbin DeLaCruz eine kleine Aufstellung aufs Spielfeld, was sich auch auszahlen sollte. Der pfeilschnelle DeLaCruz überlief mehrmals die Defensive des VfL und erzielte in den letzten fünf Minuten der Saison nochmal acht Punkte. Die Messe war damit endgültig gelesen und der Widerstand der Astrostars gebrochen (87:65; 40. Min.). Unter lautem Beifall feierte der HTC einen versöhnlichen Saisonabschluss und den trotz vieler Rückschläge erreichten siebten Tabellenplatz!

Fazit: Nach erneut vielen Verletzungsproblemen und arbeitsbedingten Spielerausfällen, fängt sich der HTC in dieser Saison noch rechtzeitig und sichert mit fünf Siegen aus den letzten sieben Spielen nicht nur den Klassenerhalt, sondern setzte mit Kantersiegen gegen die direkten Mit-Abstiegskandidaten nochmal ein Ausrufezeichen für die kommende Saison. Wie es in Zukunft für die erste Herrenmannschaft des HTC aussieht ist noch ungewiss, doch nun hat man erstmal genug Zeit um notwendige Veränderungen durchzuführen, Ziele für die Saison 2015/2016 festzulegen und die entsprechenden Voraussetzungen dafür zu treffen… Besonderer Dank gilt wie immer den treuen Fans des HTC, die uns auch in dieser Saison oftmals von der Tribüne aus unterstützt und zu Höchstleistungen gepusht haben! Was bleibt noch zu sagen? Ach ja: Nach der Saison ist vor der Saison;) 

Konsek, A. 21/1-3; Wenzel 15/3; Biermann 14; DeLaCruz 10; Pajonk 9/1/2-3; Köhler 8/2; Badziong 5/1; Mwamba 3/1; Konsek, D. 2/2-4

Zurück