Gelungener Start ins Wochenende

Mit einem 59:90 Kantersieg startete der HTC in das lange Doppelspieltagwochenende. Bei den Fireballs Bad Aibling drückte das Team von Marek Piotrowski von Beginn an mächtig auf die Tube und lag zu Halbzeit bereits mit 29:44 in Front. 

Besonders die aggressive Defense mit einher gehenden Ballgewinnen konnte den Herner Head-Coach überzeugen, ebenso wie die zahlreichen Offensiv-Rebounds, die dem HTC eine zweite Chance im Angriff ermöglichten. Jessica Höötmann konnte wie geplant in Schach gehalten werden, Lindsay Sherbert hingegen war bei 19 Punkten nur schwer zu kontrollieren. Auf Herner Seite avancierte Kristi Bellock mit 16 Punkten zur Topscorerin, wobei auch Ireti Amojo (10), Zhane Dikes (10) und Haiden Palmer (14) zweistellig punkteten.
Nun geht es am Montagnachmittag um 16 Uhr in der heimischen H2K-Arena gegen die TH Wohnbau Angels, die am Samstag den AVIDES Hurricanes knapp mit 66:69 unterlagen und damit schon die zweite hauchdünne Niederlage kassierten. Entsprechend motiviert dürften die Angels in Herne aufschlagen, um ihren verpatzten Saisonauftakt auszumerzen. Head-Coach Patrick Bär reist mit einem jungen Team an, Neuzugang Kimberly Pierre-Louis aus den USA schlug als Topscorerin mit durchschnittlich 21 Punkten voll ein. Der HTC will den dritten Sieg im dritten Spiel, ehe das Team mit Rotenburg und Halle an der Saale zwei Auswärtsspiele vor der Brust hat.

Zurück