Hagen zu stark

Herner TC - TSV Hagen 74:79 (25:25; 14:18; 22:16; 13:20)

Slim 25/4, Attura 15/4, Zolper 8/1, Cooley 8, Polleros 7/1, Tenbrock 5/1, Krizanovic 4,

Am 8. Spieltag der Regionalliga traf der Herner TC auf den TSV Hagen.
Obwohl der Herner TC mit 3 U-24 Spielerinnen aus der Bundesliga antrat, war das Spiel von Anfang an angespannt und es war sicher, dass die Fans bis zum Ende mit fiebern mussten.

Der TSV Hagen, auch mit ehemaligen Bundesligaspielerinnen angetreten, lies sich nicht beeindrucken und zeigte keine Schwäche. Nach einem ausgeglichenem 1. Viertel konnte Hagen  mit einem 4-Punkte-Vorsprung in die Halbzeit gehen.
Diese nutzte HTC- Trainer Michal Chudzicki und stimmte sein Team auf die 2. Halbzeit ein. Das wirkte: in der Defensive wurde härter gearbeitet und es wurden bessere Wurfchancen herausgespielt. So ging der Herner TC mit 61:59 ins letzte Viertel. Hier aber übernahm das Hagen-Team die Verantwortung, erlaubte dem HTC weniger Würfe und und konnte sich selbst besser in Szene setzen. So mussten die HTC-Korjägernnen sich am Ende mit 5 Punkten geschlagen geben.
Trainer Michal Chudzicki: "Bis zum Ende der ersten Runde sind es noch 3 Spiele . Wir glauben, dass es von Spiel zu Spiel besser wird!"

Zurück