HTC reist zum Liganeuling TuS Bad Aibling

Gerade erst war der Deutsche Meister aus dem tiefen Bayern in der MCG-Arena zu Gast, schon muss der HTC in den Freistaat zum Liganeuling Bad Aibling. Die Fireballs halten die rote Laterne der Liga, tankten jedoch zuletzt im Pokal gegen Take-Off Würzburg mit einem Auswärtssieg (47:92) Selbstvertrauen.

Gegen die Eisvögel aus Freiburg fehlten nur zwei Punkte zum ersten Saisonssieg, erstmals stand Head-Coach Milos Kandzic nach abgelaufener Sperre wieder an der Seitenlinie. Doch auch er konnte die siebte Saisonniederlage nicht abwenden, auch wenn sich sein Team deutlich steigerte. Die Fireballs müssen punkten, mit dem Heimvorteil im Rücken stellen sie also durchaus eine Gefahr für die Herner Damen dar. Topscorerin der Fireballs ist die amerikanische Centerin Candace Williams mit durchschnittlich 16,3 Punkten, sie führt ebenfalls die Reboundstatistik (7,7) an. Carla Bellscheidt ist die treffsicherste Deutsche Spielerin im Team. Der HTC wird die lange Anfahrt schnell aus den Knochen schütteln müssen, um von Beginn an dem Spiel den Stempel aufzudrücken. Im Pokal freut sich Bad Aibling auf das Nachbarschaftsduell mit Wasserburg, der HTC muss erneut auswärts in Freiburg ran, gespielt wird am 6. Dezember um 19.30 Uhr. Die Konzentration gilt aber erstmal der Liga, um nach der ersten Saisonniederlage gegen Wasserburg den Anschluss nicht zu verlieren, zumal Wasserburg mit dem EuroCup ja eine Dreifachbelastung hat. Gespielt wird am Samstag um 19.15 Uhr im Fire Dome, Otto-Wels-Str. (neben Ebersbergerstr. 79) in 83043 Bad Aibling / Mietraching. Wie immer wird die Partie zudem live im Internet übertragen unter: http://sportdeutschland.tv/dbbl/

Zurück