HTC-Reserve verliert das erste Spiel in der Rückrunde

HTC II vs. Rhein Stars Köln 49:58 (26:26)

Die guten Nachrichten vorneweg: Trotz der Niederlage konnte sich die Reserve des HTC bereits 6 Spieltage vor Ende der Saison den Klassenerhalt sichern und zeigt damit bereits schon eine deutliche Steigerung zur letzten Saison.

Die Partie gegen Köln stand aber schon im Vorfeld unter keinem guten Stern. Ohne die kranken und verletzten Spielerinnen Siebert, Friedrich, Lappenküper und Bräuer startete man in die Partie, in die auch Hanna Hahn und Jenny Strozyk deutlich angeschlagen starten mussten.
Mit gutem Teambasketball und einer guten Defense setzten sich die Herner Damen schnell auf 17 zu 12 im 1. Viertel ab. Im zweiten Viertel merkten auch die Zuschauer, dass die Kräfte und die Konzentration mit laufender Spieldauer immer mehr nachließ, so dass Köln zur Halbzeit auf 26:26 ausgleichen konnte.
Im dritten Viertel kam zu den defensiven Nachlässigkeiten auch noch unglückliche Abschlüsse in der Offensive hinzu, so dass der Korb wie zugenagelt wirkte. Defensiv wurden trotzdem nochmal alle Kräfte gebündelt aber 3 3er von Köln zu Beginn des letzten Viertels ließ den Vorsprung zu groß werden und die erste Niederlage musste hingenommen werden. "Wir haben zu keinem Zeitpunkt aufgegeben und sind wirklich an unsere körperlichen Grenzen herangegangen. Ich kann dem Team keinen Vorwurf machen. Wir haben uns sehr gute Würfe und Korbaktionen erspielt nur leider nicht verwertet. Solche Tage gibt es und wird es immer wieder geben. Wir konnten uns leider nicht für den Einsatz belohnen und vielleicht waren es dann im Endeffekt doch ein bis zwei Ausfälle zu viel. Dennoch haben alle Mädels alles gegeben und das hat für mich eine viel größere Bedeutung. Wir werden jetzt Wunden lecken und versuchen jetzt noch den ein oder anderen Sieg einzuholen, um mit einem tollen Ergebnis die Saison zu beenden", so Headcoach Mario Zurkowski zur ersten Niederlage in der Rückrunde

Punkte: Goddemeier 4; Winkelmann; Pooch; Strozyk 20; Asuamah-Kofoh 5; Veith 4; Hahn, G. 1; Hahn, H. 2; Sola 13

Zurück