HTC startet in die Play-Offs

Nur kurz währte die Freude und Feier über das Erreichen der Bronze-Medaille, ehe Marek Piotrowski sein Team zur Vorbereitung auf die erste Play-Off Partie am Samstag um 18 Uhr in die MCG-Arena bat. USC Eisvögel Freiburg heißt der Gegner der ersten Runde, ein Team, dass den HTC gerade in der Rückrunde vor einige Probleme stellte.

Erst im letzten Viertel konnte der HTC zu Jahresbeginn die Rückrundenpartie entscheiden, eine Woche zuvor im Pokal war der Abstand mit 2 Punkten sogar noch knapper. Die Vorbereitung ist also durchaus nötig, will man sich nicht schon in der ersten Runde aus den Play-Offs verabschieden. „Freiburg hatte letztes Wochenende frei, konnte relaxen, während wir zwei Spiele zu absolvieren hatten. Ihre Vorbereitung wird gründlich sein, das wird ein Defensivspektakel“, so Marek Piotrowski im Vorfeld der Partie. Konzentrationsschwächen darf sich das Herner Team nicht erlauben, in der „Best of three“ - Serie zählt jedes Spiel. „Jetzt beginnen die „do or die“-Spiele,  wir dürfen keine Fehler machen“, weiß auch Kapitänin Emina Karic. Das Team baut auf die Unterstützung seiner Fans, die wie beim TOP4 die MCG-Arena wieder in einen Hexenkessel verwandeln sollen. Sprungball ist am Samstag um 18 Uhr.

Zurück