2. Damen: Knapper Sieg gegen ungeschlagenen Tabellenzweiten

Herner TC 2 – CityBaskets Recklinghausen 64:63

Motiviert und konzentriert starteten die Damen 2 des Herner TC in das Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellen-Zweiten CityBaskets Recklinghausen. Die Defense stand gut und ermöglichten den Gegnerinnen nur 16 Punkte in diesem Viertel. In der Offense herrschte jedoch Chaos und so wurden 5 der 7 Punkten an der Freiwurflinie erspielt. (7:16)

Mit einem Dreier in der 11. Spielminute starteten die Herner Damen in das zweite Viertel. Mit mehr Ordnung in der Offense konnten bessere Chancen ausgespielt und genutzt werden. Aber auch die Gegnerinnen ließen nicht locker und so gingen die Herner Damen mit einem Rückstand von 9 Punkten in die Halbzeit. (23:32)
Die klaren Ansagen in der Kabine von Ersatz-Coach Kai Friedrich wurden ins nächste Viertel mitgenommen. Deutlich wurde, dass die starke Recklinghausenerin Lejla Bejtic aus dem Spiel genommen werden musste. Mit einer aggressiven Defense gegen sie ermöglichten die Spielerinnen aus Herne ihr in den letzten beiden Vierteln lediglich 4 Punkte. Das dritte Viertel konnte zudem für den Herner TC entschieden werden (45:42)
Im letzten Viertel drehte vor allem Aufbauspielerin Kirsten Veith nochmal richtig auf. Drei Mal schenkte sie dem Gegner von der Drei-Punkte-Linie ein und spielte gute Chancen für ihre Mitspielerinnen aus. Durchweg zeigte sie eine starke Freiwurf-Quote (90%) und auch 0,7 Sekunden vor Ende des Spiels und bei einem Punktestand von -1 verwandelte sie die entscheidenden Freiwürfe zum Sieg.

Zolper 6, Krizanovic 2, Winkelmann 2, Pooch 9, Bräuer 9, Veith 17, Friedrich 7, Dorlöchter L. 7, Dorlöchter S. 1, Hopf 3, Schulte-Göcking 0, Dorlöchter J. 0

Zurück