2. Damen: Niederlage in Münster

UBC Münster - Herner TC 73:58

Siebert, M. (5), Winkelmann, A. (6), Goddemeier, M. (5), Hahn, G., Hahn, H. (9), Friedrich, L. (27), Bräuer, L. (6)

Viertelergebnisse: 18:17 / 14:11 / 21:20 / 20:10

Am 27.2. reisten die Hernerinnen ohne Trainer und mit einer nur 7 Spielerinnen starken Truppe nach Münster. Von Anfang an war klar, dass die Partie alles andere als leicht wird und man hatte bereits im Training versucht sich auf die Zonenpresse einzustellen.

Teilweise gelang es den Hernerinnen auch erfolgreich ihr Spiel durchzuziehen, doch vor allem im zweiten Viertel wurde ein Ball nach dem anderen in die Hände des Gegners gespielt und ausgespielte Chancen wurden nicht genutzt. Vor allem in der ersten Hälfte zeigte Lucie Friedrich mal wieder ihr gutes Händchen, was aber im weiteren Verlauf des Spiels immer weniger in Szene gesetzt wurde. Das Herner Team behielt trotzdem die Nerven und ließ sich nicht abschütteln. Es wurde zwischen Zone und Mann- Verteidigung hin und her gewechselt und immer wieder bewiesen die Hernerinnen was ihre Defense zu bieten hat. Trotzdem ließ nach einem drei Viertel langem Kampf die Konzentration nach und der Rückstand, den das Endergebnis zeigt, war alles andere als nötig. Zu allem Übel musste Mirja Goddemeier im vierten Viertel mit fünf Fouls das Spielfeld verlassen, sodass nur noch 6 Einsatzfähige Spielerinnen übrig waren. Am Ende haben dann doch ein Trainer, eine geübte Aufbauspielerin und ein wenig Training gegen eine Zonenpresse gefehlt, um das Spiel zu gewinnen.

Zurück