2. Damen: Pflichtaufgabe gelöst

Hürther BC - Herner TC 39:59 

Hahn, G. (12), Goddemeier, M., Bräuer, L., Pooch, L. (3), Siebert, M. (10, 1 Dreier), Strozyk, J. (6/1), Veith, K. (4), Sola, M. (12), Winkelmann, A. (6), Asuamah-Kofoh (8/2), Schröder, P.

Diesen Samstag Abend reiste das Regionalliga-Team vom Herner TC zum Tabellenletzten Hürther BC. In die Partie startete Coach Mario Zurkowski mit Siebert, Winkelmann, Veith, Goddemeier und Hahn.

Nach einem schwierigen Start fanden die Hernerinnen endlich ins Spiel, dennoch bot die Performance Luft nach oben, so endete das erste Viertel 14:14. Nach einer Ansprache vom Coach verteidigte das Team besser, so wurden im zweiten Viertel nur 5 Punkte für den Gegner zugelassen.
Nach der Pause verloren die Mädels ein wenig den Rhythmus, doch mit einer sehr guten Leistung von Gesa Hahn und einem goldenen Händchen blieb der HTC im Spiel. So ging das dritte Viertel mit 31:40 zu Ende. Im letzten Viertel machte das Team den Sack zum Sieg zu und die Partie ging mit 39:59 aus. Durch die hohe Wechselrotation kamen alle Spielerinnen zu ausreichend Spielzeit und gewannen das Spiel erneut durch eine solide Teamleistung. Die jungen Damen etablieren sich mit dem Sieg und einem fünften Platz im Mittelfeld der Liga, punktgleich mit dem Nachbarn und Tabellenvierten Citybasket Recklinghausen. Am nächsten Wochenende geht es Sonntag um 14Uhr in heimischer Halle gegen den Aufsteiger UBC Münster hoffentlich mit einem Sieg weiter. 

Zurück