2. Damen: Sieg gegen den Tabellenführer Bensberg

Nach dem Bundesligaspiel der 1. Damen des HTC fand das Spiel der 2. Damen gegen den Tabellenführer aus Bensberg statt. Die Herner Regionalligadamen hatten jedoch eher einen schlechten Start. Viele Nachlässigkeiten und daraus folgende Fouls brachten den HTC in den Rückstand. Trotz sechs Punkte in Folge von Lucie Friedrich konnte ein 9 – 16  Rückstand nicht verhindert werden.

Im zweiten Viertel gewöhnte man sich mehr an die Art und Weise, wie die Schiedsrichter pfiffen, trotzdem waren noch einige Pfiffe fragwürdig. Schließlich spielte das Team seine Stärke aus: Sie verteidigten gut zusammen und ließen Benberg im zweiten Viertel nur sechs Punkte machen. So konnte der Rückstand zur Halbzeit aber nur bis auf fünf Punkte verkürzt werden, da es einige Abstimmungsprobleme in der Offense gab. Nach der Halbzeit kämpfte man weiter und verkürzte den Rückstand auf 31 – 34. Trotz des immer hinterher rennenden Rückstands gab der HTC nicht auf und war motiviert den Stand noch im letzten Viertel zu drehen. Und so starteten die 2. Damen auch. In den folgenden acht Minuten ließen sie keinen Punkt der Gegner zu, aber punkteten selber und erarbeiteten sich so auch eine 5-Punkte Führung. Jedoch wurde es in den letzten zwei Minuten nochmal enger. Die Bensberger versuchten alles gegen eine Niederlage zu tun. Sie profitierten durch zwei Fouls von Herne und verringerten den Rückstand. Doch Herne hatte zu dieser Zeit immer eine passende Antwort und konnte somit dieses Spiel gewinnen.

L.Dorlöchter (6), L.Pooch, L.Bräuer(4), J.Dorlöchter, K.Veith(8/2 Dreier), L.Friedrich(15), M.Goddemeier(9), G.Hahn(2), S.Dorlöchter(6/2 Dreier)

Zurück