2. Damen: Und täglich grüßt das Murmeltier

BBZ Opladen : Herner TC 58:45  (17:10 / 16:2 / 9:20 / 16:13)

Und ständig grüßt das Murmeltier. Die Probleme unter der Woche können leider nicht dauerhaft folgenlos - in Bezug auf die Endergebnisse - bleiben. Acht gegen acht (beide Teams stellten 8 Spielerinnen) hieß es beim Sprungball - das sollte kein Anlass zur Sorgen sein, denn "kleiner" waren die Herner Regionalligadamen gegen die Opladenerinnen nicht unbedingt.

BBZ spielte schnell und abgeklärt, verteidigte immer wieder mit der Zone - bereits vor dem Spiel wurde das von Coach Marcin Dolega thematisiert. Doch weder Abklärung, noch Organisation waren im Herner Spiel vorhanden. „Eine "Mitläufer- Einstellung" führte dazu, dass wir richtig überrollt wurden. In aller Deutlichkeit zeigt dass das zweite Viertel - 16:2 kassierten wir in diesem Abschnitt“, ärgert sich der Herner Coach über die erste Halbzeit. 

Dass es auch anders geht konnte man nach der Halbzeit sehen. Mehr Agilität, mehr Selbstvertrauen - eine bessere Verteidigung.  Von 32:12 kamen der HTC bis auf 6 Punkte heran. In der 3. Minute des 4. Viertels stand es 44:38. „Statt am Ball zu verteidigen sind wir dann ins "Leere gesprungen“, und das wurde bitterböse bestraft: 2 Punkte, 3 Punkte und 2 Freiwürfe fanden in Folge das Ziel. Wir müssen ganz schnell wach werden - sonst gibt es ein böses Erwachen“, mahn Dolega zu mehr Konzentration mit Blick auf die kommenden Spiele.

Siebert 4, Dorlöchter Lisa,Goddemeier 6 , Pooch,Bräuer 10,Kassac 5,Dorlöchter Sarah 3 , Friedrich 17

Zurück