U15w: Immer noch ungeschlagen

U15: ART Düsseldorf (26:17, 7:25, 25:22,24:16) Endergebnis 82:80

Nicht eindeutig, auch nicht eindeutig schön, aber siegreich gehen die U15 von Pia Stemmermann und Jörg Klems vom Feld. Gegen den ART Düsseldorf konnte erst in den letzten 2 Minuten die Wende im Spiel erzwungen werden.

Nach einem sicheren 1. Viertel (26:17), brachen die Herner im 2. Viertel komplett ein und wurden vom schnellen Spiel der Düsseldorfer überrannt. In diesem Viertel war nicht nur die schwache Defense der Herner auffällig, sondern auch die schwache Abschlussquote (7:25). Angst und die drohenden Niederlage standen im Raum. Ob es an der Arbeit mit dem Sportpsychologen Sebastian Altfeld lag oder die Mädels sich so am Riemen rissen ist schwer zu sagen, zeigten aber nach dem Seitenwechsel ein ausgeglichenes Spiel. Bis in die letzten zwei Minuten konnten sich die Herner zwar manchmal ran kämpften, doch wusste ART immer wieder zu antworten.

Dann begannen die letzten zwei Minuten.  Kim Unselt läutete das Rennen mit einem 3er ein. Jolina und Clara setzten ein 3- Punkt Spiel drauf. Als Lilit dann aus der Mitteldistanz den 2er reinmachte und die Herner dadurch in Führung brachte stand die Halle. Als Kim bei einer 81:80 Führung 0,1 Sekunden vor Ende noch zwei Freiwürfe werden durfte, war das Spiel glücklich gewonnen.

 

Es spielten: Kim Unselt, Pia Winkelmann, Lilit Stahlhut, Nele Korte, Laura Zolper, Clara Stockhorst, Svenja Hegel, Jolina Gierzak, Jil Gallinat, Laura Hader

Zurück