Louisa Oleyniczak und Jenny Strozyk beim Finale von "Talente mit Perspektive"

Vom 4. bis zum 6. April messen sich die 96 besten U14-Basketballerinnen und U13-Basketballer Deutschlands im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg beim Finalturnier von „Talente mit Perspektive“. Unter den Augen der Bundestrainer wollen die vier weiblichen Regionalkader aus Münster und Dessau-Roßlau und ihre männlichen Gegenstücke aus Bremerhaven und Bamberg/Breitengüßbach sich von ihrer besten Seite zeigen.

Die Mannschaften werden jeweils von zwei ausgewählten Landestrainern betreut. Auch wenn am Ende jeweils ein Team ganz oben in der Tabelle als Turniersieger stehen wird – das Augenmerk der Bundestrainer gilt natürlich den individuellen Leistungen der Nachwuchstalente. Im Anschluss an die Spiele am Sonntag werden je zwölf Spielerinnen und Spieler in die ING-DiBa-Perspektivkader 2014 berufen, die als Vorstufe zu den Jugend-Nationalmannschaften gelten. Vom Herner TC konnte sich Louisa Oleyniczak und Jenny Strozyk für das Finale von „Talente mit Perspektive“ qualifizieren. Auf die beiden Perspektivkader wartet nach ihrer Auswahl in Heidelberg nicht nur eine nachhaltige Förderung, sondern auch noch ein ganz besonderes Ereignis. Auf Einladung der ING-DiBa treffen die Jungen im Sommer im Rahmen eines Länderspiels die aktuelle Herren-Nationalmannschaft, die Mädchen dürfen sich auf einen Besuch bei ihren Vorbildern aus der Damen-Nationalmannschaft während der EM-Qualifikation im Juni freuen. Der HTC freut sich, dass Louisa und Jenny die Herner Farben in Heidelberg vertreten und wünscht beiden Talenten viel Spaß und Erfolg beim Finale von „Talente mit Perspektive“!

Zurück