Malina Sola wird fester Bestandteil des HTC Bundesligateams

Maria-Angelina Sola, die Herner Basketballkenner nur mit ihrem Spitznamen „Malina“ rufen, bleibt dem HTC treu. Die 17-jährige, die nächstes Jahr am Otto-Hahn Gymnasium ihr Abitur ablegt, wird fester Bestandteil des Herner Bundesligakaders und daneben weiter das Regionalligateam des HTC unterstützen.

„Ich will natürlich so viel Spielzeit bekommen wie möglich, aber das Bundesligateam hat im Zweifel Priorität“ so Malina beim Fototermin bei den Stadtwerken Herne. Head-Coach Marek Piotrowski setzt auf die amtierende U16 B-Europameisterin und Deutsche U17 Meisterin. Im Gegensatz zum Rest des Bundesligateams steht Malina bereits seit Wochen im Training mit der Regionalligamannschaft und gewann am Sonntag ihr erstes Testspiel gegen den Oberligisten Osterather TV (67:34). Der Nationalmannschaft hat Malina für diesen Sommer abgesagt, nach ihrer Verletzung in der vergangenen Saison stand der Fokus klar auf Regeneration und Vorbereitung für die neue Saison. „Ich war gleich zwei mal im Urlaub diese Ferien, erst mit Freunden in Kroatien und dann mit meiner Tante in Spanien. Jetzt geht der normale Trainingsbetrieb wieder los, der gut mit der Schule abgestimmt werden muss.“ Dass viel Nachmittagsunterricht im neuen Schuljahr dazu gekommen ist, macht die Situation nicht einfacher, da muss die Fahrschule schonmal hinten anstehen. Angelika Kurzawa von den Stadtwerken Herne, die den HTC als Partner weiter unterstützen, wünscht Malina Sola für die neue Bundesligasaison alles Gute!

 

Zurück