Nach oben zu den Sternen

„Keltern? Wo ist Keltern?“ - Das dürften sich viele Herner Basketballfans gefragte haben, als sie den Spielplan zu Saisonbeginn erhielten. „Ganz weit oben“- so die Antwort, zumindest wenn man sich die aktuelle Tabelle anschaut.

Mit acht Siegen ungeschlagen rangiert der Aufsteiger aus der 2. DBBL Süd direkt hinter Meister Wasserburg und bedeutet gleich die nächste schwere Aufgabe für die Herner Damen am Wochenende. Ein fast unbekanntes Team erwartet Marek Piotrowski am Samstag Abend um 20 Uhr, das bereits mehrere vermeintliche Favoriten wie zum Beispiel die Saarlouis Royals aus dem Weg geräumt hat. Zu den bekannteren Namen im Team um Head-Coach Christian Hergenröther gehören Nadja Prötzig und Kendall Kenyon. Prötzig wechselte zur neuen Saison aus Chemnitz zu den Sternen, Kendall erst Mitte Oktober von den Halle Lions. Topscorerinnen des Teams sind Ashlee Guay mit durchschnittlich 15,4 Punkten und Magali Mendy (14,1). Beim HTC stand nach der hohen Niederlage gegen Wasserburg die Analyse im Fokus, unter der Woche fand das erste HTC Sponsoren-Turnier statt, bei dem viele Unterstützer selbst den Ball in die Hand nahmen und in Mix-Teams mit den Damen Körbe warfen. Die Vorbereitung auf den unbekannten Gegner ist schwierig, noch ist nicht klar ob alle Spielerinnen fit sind.
Gespielt wird am Samstag um 20 Uhr im Schulzentrum Dietlingen, Im Speiterling 8 in 75210 Keltern. Das liegt rund vier Kilometer südlich von Nöttingen. Und das liegt ziemlich genau zwischen Pforzheim und Karlsruhe. Weißte Bescheid!

Zurück