Nachwuchs-Bundesliga Kader des Herner TC ist komplett

Am 3. Oktober wird es ernst für die neu formierte Nachwuchsbundesligamannschaft (WNBL) des Herner TC: Um 14 Uhr geht die Saison mit dem ersten Spiel gegen Rhein Girls Baskets los. Bis dahin steht dem Team eine intensive Vorbereitung bevor.

WNBL Team

Die erste Trainingswoche mit dem kompletten Team liegt bereits hinter der Mannschaft und dies sogar recht erfolgreich: Das erste Freundschaftsspiel am Wochenende gegen die starken WNBL-Mädchen des Rhöndorfer TV konnte mit 38:65 (13:23; 12:11; 6:14; 7:17) gewonnen werden. Jedoch war das Ergebnis an sich dem neuen Coach-Gespann Mario Zurkowski und Miriam Siebert nicht entscheidend wichtig: „Wir haben in diesem Spiel den Fokus auf Mannschaftsbildung und das konsequente Durchspielen der Systeme gelegt. Die komplette Woche davor haben wir bis zum Ermüden daran gearbeitet und wollten es zum ersten Mal im Echtbetrieb testen.“ so der neue Head-Coach Mario Zurkowski.

Und wie hat die Mannschaft es umgesetzt? Das Ergebnis des Spiels war zum großen Teil den flinken Händen der Hernerinnen geschuldet, die viele Steals ermöglichten. Auch die Spielsysteme wurden zum Teil gut umgesetzt. „Die Ansätze haben mir gut gefallen, es wartet jedoch bis zum Saisonbeginn noch einiges an Arbeit auf uns. Wir müssen im Team noch einiges an Vertrauen und Mut aufbauen“, gibt die Co-Trainerin Miriam Siebert als Ausblick für die nächsten Tage an. Das Team selbst gibt sich sehr selbstbewusst: „Wir treten in der höchsten weiblichen Jugendliga an um oben mit zu spielen. Mit den meisten aus diesem Team sind wir in der vorletzten Saison U15 Deutscher Meister geworden. Darauf können wir aufbauen“, sagt die neu gewählte Mannschaftskapitänin Malina Sola. Nicht umsonst, denn das Team kann auf einiges an Individualstärke bauen:

 •Anna Lappenküper und Malina Sola sind mit der U16 Nationalmannschaft B-Europameister bei der B-EM in Estland geworden. Beide Mädchen glänzten mir viel Spielzeit und wichtigen Punkten. Anna Lappenküper war dabei nicht nur Kapitänin des Teams, sondern auch im erweiterten Kader der U18 Nationalmannschaft.

•Jenny Strozyk spielte mit der U15 Nationalmannschaft beim Nordseecup in Schweden mit und holte dort in 3 Spielen fabelhafte 40 Punkte.

•Darüber hinaus sind im Team noch weitere Mädchen in erweiterten Kadern der WBV und DBB Auswahlen:
Louisa Oleyniczak, Hanna Hahn, der Neuzugang Lisa Bramkamp und vor allem auch Jule Kassak (die nur knapp nicht an der B-EM in Estland teilgenommen hat) sind im Blick der Nationaltrainer.

 

Der neue Trainer Mario Zurkowski: 

Der gebürtige Gelsenkirchener kommt vom BSV Wulfen zum Herner TC und bringt in seinen jungen Jahren bereits einige Erfahrung mit. In der Saison 2012/13 sammelte er Erfahrungen als Co-Trainer der Pro B Mannschaft des BSV Wulfen unter Heimo Förster. Zuletzt war der 26-Jährige Co-Trainer von Maik Berger in der 1. Regionalliga West und hauptverantwortlich für die zweite Herrenmannschaft des BSV Wulfen in der Oberliga. Daneben coachte er auch noch die U18 und U16 Mannschaften der Wulfener. Mario Zurkowski ist Inhaber der B-Lizenz und hat bereits sein Bachelorstudium im Bereich Sport an der Uni Bochum absolviert.

Zum Kader gehören: 

Lisa Bramkamp, Tabea Hassel, Lea Schulte-Göcking, Pia Proske, Anna Lappenküper, Louisa Oleyniczak, Hanna Hahn, Malina Sola, Melda Kanti, Jule Kassack, Klara Zerbe, Pauline Schröder, Jenny Strozyk, Headcoch: Mario Zurkowski, Assistant-Coach: Miriam Siebert

Auf dem Mannschaftsbild von links (©Matalinski):

Oben: Mario Zurkowski, Lisa Bramkamp, Tabea Hassel, Lea Schulte-Göcking, Pia Proske, Kim Unselt, Anna Lappenküper, Louisa Oleyniczak, Hanna Hahn, Malina Sola, Miriam Siebert

Unten: Melda Kanti, Jule Kassack, Klara Zerbe, Pauline Schröder, Jenny Strozyk

Text: Karina Sola / Foto: Waldemar Matalinski

Zurück