Oberhausen, Klappe die Erste

Das Derby steht an, und dieses Jahr dürfen sich die Herner Fans auf eine Doppelausgabe freuen: Zunächst kommt es am Samstag um 19 Uhr in der Liga zum Duell der besten Damenbasketball NRW-Teams, bevor es dann am Sonntag den 13. um 18 Uhr im Pokal den Nachschlag gibt.

Und obwohl die Baskets momentan noch auf einem Abstiegsplatz stehen, verspürten sie in den letzten Wochen deutlichen Aufwind und dürften keine leichte Aufgabe für die Herner Damen darstellen. Die letzten zwei Heimspiele gegen Osnabrück (66:62) und die Hurricanes (78:61) konnten gewonnen werden, unter dem neuen Trainer Ondrej Sykora gewann das Team deutlich an Stabilität. Die Amerikanerin Chassidy Fussell wurde nachverpflichtet, Topscorerin der Baskets ist Jylisa Williams mit durchschnittlich 16,9 Punkten. Letztes Wochenende fehlten nach Verlängerung nur zwei Punkte in Freiburg (77:75), gegen den HTC werden sich die Baskets vor heimischen Publikum einiges vornehmen. Heimisches Publikum? Nun das werden auch die HTC-Damen am Samstag haben, sie werden von zahlreichen HTC-Fans begleitet, die die Willy-Jürissen-Halle zum Hexenkessel machen werden. Marek Piotrowskis Fokus lag auf der Integration der Neuzugänge Yolanda Jones und Kata Takács. Mit ihnen verfügt er wieder über eine etwas größere Rotation, gemeinsam mit den Fans sollen die Punkte nach Herne entführt werden.

Zurück