Oberhausen, Klappe die Zweite

Nach Kräften wehrte sich das Team von NBO am letzten Samstag gegen die Damen des Herner TC, konnte die deutliche Niederlage jedoch letztendlich nicht verhindern. Der HTC dominierte von Beginn an das Spiel, Marek Piotrowski konnte die Spielzeit verteilen und die wichtigen Punkte vor dem Spiel letzten Spiel des Jahres in Saarlouis vom Reviernachbarn entführen.
Nun steht die Zugabe an, das Pokalduell zwischen den ewigen Rivalen aus dem Ruhrgebiet. Die Rollen scheinen verteilt, das Ergebnis des Spiels absehbar. Und dennoch birgt die Partie Reiz und Gefahr für das Herner Team: KO-Modus ist angesagt, volle Konzentration gefordert auf dem Weg zum TOP-4 2016. Die Kern-Frage des Duells: Welches Team konnte das Verletztenlager besser lichten und die besseres Lehren aus dem Spiel am vergangenen Samstag ziehen? Kein Trainer wird sich in die Karten schauen lassen, zu viel steht auf dem Spiel: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze und ein Rückspiel gibt es nicht. Grund genug für viele Herner Fans, am Sonntag erneut ins Auto zu steigen und das HTC-Team am Sonntag um 18 Uhr in der Willy-Jürissen-Halle wie eine Heimmannschaft zu pushen. Let´s go HTC!

Zurück