Ohne Rebounds – keine Chance

Herner TC II – Dragons Rhöndorf 52:63 (7:9;17:22;15:17;11:15)

Das Duell Dritter (Rhöndorf) gegen Vierter (Herne II) der Damen-Regionalliga blieb am Samstag Nachmittag hinter den Erwartungen zurück. Die Herner Damen hatten in diesem Jahr noch kein Spiel verloren, zeigten aber viel zu wenig Willen und Herz, dass es auch so bleiben sollte.

Besonders das Reboundduell wurde haushoch verloren und ermöglichte Rhöndorf viele zweite Chancen, die diese dann auch nutzten. Im ersten Viertel wurde in der Defense gekämpft und gerackert und der Gegner unter 10 Punkte gehalten. Leider wurde aber selber auch in der Offense nicht getroffen, so dass nur 7 Punkte zu Buche standen.

Waren es zu Beginn noch kleine Fehler, so addierte sich das bis zur Halbzeit immer weiter auf und Rhöndorf konnte vorentscheidend auf 11 Punkte davonziehen (19. Minute 20:31). Herne gelangen zwar noch 2 Körbe vor der Pause, aber der Rückstand stand bei 7 Punkten. Nach dem Wechsel wurde auf beiden Seiten in der Verteidigung härter zugepackt und so gelangen Punkte hauptsächlich durch Freiwürfe. Dabei blieb Rhöndorf weiter mit 9 Punkten besonders durch ihre Centerinnen in Führung (30. Minute). Herne kam zu Beginn des letzten Viertels noch einmal durch schnelle Punkte von Friedrich auf 4 Punkte ran (46:50), doch ein 7:0 Lauf der Rhöndorfer wieder hauptsächlich durch zweite Chancen besiegelte die Niederlage. Nun gilt es in den nächsten Trainings an den Fehler in der Verteidigung zu arbeiten und dann im nächsten Spiel in Hagen zu zeigen, dass man auch anders rebounden kann.

Schulte-Göcking 2, Krizanovic 4, Winkelmann 0, Pooch 3, Bräuer 2, Dorlöchter J 0, Hahn H 2, Friedrich 30, Hahn G 5, Zolper 4, Hopf 0

Zurück