RUB Basketball-Team wird elfter bei den Eusa-Games

Emina Karic, Caroline Van der Velde und Sonja Greinacher vertraten den HTC in Zagreb

Das Damenbasketballteam der Ruhr-Universität Bochum hat bei den Eusa-Games, der Europameisterschaft der Hochschulen im Sport, den elften Platz belegt. Vom HTC am Start waren Kapitän Emina Karic, Caroline Van der Velde und Sonja Greinacher. Julia Dorlöchter aus dem HTC-Regionalligateam musste ihre Teilnahme kurzfristig krankheitsbedingt absagen.

Gleich im ersten Spiel traf die junge Mannschaft in Gruppe C auf Titelverteidiger Polen (Uni Warschau), die den Bochumerinnen eine Auftaktniederlage beibrachten. Im zweiten Spiel gegen Portugal gelangt der erste Sieg (65:63), das RUB Fußball-Team unterstützte die Mädels lautstark. Im letzten Gruppenspiel gegen Marseille brachte ein schwaches letztes Viertel eine 49:59 Niederlage ein, sodass in der Folge um die finale Platzierung gespielt wurde. Dort gewann das Team zunächst sicher gegen die Türkei mit 73:46, musste sich jedoch gegen Litauen mit 55:58 geschlagen geben. Im letzten Spiel gegen Kroatien feierte das RUB-Team dann zum Abschluss einen 56:79 Sieg, sodass die Bochumerinnen mit Platz 11 im Gepäck gen Heimat fliegen konnten.

Alle Ergebnisse finden sie hier: http://eug2016.com/results/

Zurück