Spitzenspiel in Hofheim

Zu den Rhein-Main Baskets geht es für die HTC-Damen am Sonntag. Durch zuletzt vier Niederlagen in Folge ist das Team von Trainer Klaus Günther Mewes auf Platz fünf abgerutscht, jedoch immer noch punktgleich mit Halle, Marburg und dem HTC.

Bei den Baskets fielen zuletzt Francis Pieczynski und Svenja Greunke aus, sie fehlen in der gewohnten Rotation. Auch am Sonntag muss Coach Mewes wohl auf sie verzichten, er will mit einer kleinen Aufstellung das Spiel aufziehen. Der HTC wird somit wieder Größenvorteile auf dem Parkett haben, die es auszunutzen gilt. Wie das funktionieren kann konnten die Fans im Spiel gegen Freiburg sehen, als Lisa Koop & Co immer wieder unter den Brettern in Szene gesetzt wurden. Das Hinspiel gewannen die Baskets knapp mit 88:92, die Herner Revanche erfolgte eine Woche später im Pokal. Es ist also wieder alles offen, RMB braucht die Punkte für eine Heim-Platzierung in den Play-Offs und der HTC will den Positivtrend der letzten Wochen bestätigen. Spannung ist garantiert, bei einem Herner Sieg ist sogar noch Platz zwei zum Abschluss der Hauptrunde möglich. Alle Fans, die nicht im Bus mit nach Hofheim reisen können, haben wie immer die Gelegenheit die Partie im Live-Stream unter http://www.dbbl-live.tv/ zu verfolgen. Gespielt wird am Sonntag um 15:30 Uhr in der Kreissporthalle, Schmelzweg 2-4 in 65830 Kriftel.

Zurück