U11 qualifiziert sich für Regionalliga

U11 verliert gegen Bochum mit einem Punkt, qualifiziert sich aber trotzdem für die Regionalliga

Ein Punkt kann am Ende das Spiel entscheiden- natürlich. Dies wissen auch die U11 Spielerinnen des Herner TC, die am vergangen Wochenende die Regionalligaqualifikation im Kreis Bochum spielten. Schmerzlich erfahren mussten es die Mädchen, unterstützt von Ismael Larouiche, im Spiel gegen den VfL AstrosStars Bochum, welches sie 25:24 verloren. Dabei hatten es die Herner selber in der Hand, führten sie doch noch in der 27 Minute mit 24: 21. Ballverluste durch den starken Kampfgeist der Bochumer führte dann zur Wende im Spiel. „Die Jungs waren die ganze Zeit sehr aggressiv, dies fehlte den meisten unserer Spieler noch,“ so Trainerin Pia Stemmermann. Sie und die Assistentin Anika Winkelmann können aber trotzdem mit der Leistung ihrer Schützlinge zufrieden sein. Mit 10:38 konnten sie gegen Gerthe gewinnen, ebenso wie gegen den BC Langendreer. Hier hatten die Herner mit 22:24 das glücklichere Ende für sich. Damit sind die Herner seit mehr als fünf Jahren wieder für die Regionalliga in der U12 qualifiziert.

Zurück