U11 - Spielbericht Hagen

Endergebnis: 33: 61 (7:14, 10:18, 4: 15, 12:14)

Erster gegen den Zweiten. So knapp wie die Tabellenplätze zusammenliegen, konnten die Spielerinnen der U11 das Spiel gegen den Westdeutschen Meister der letzten Saison TSV Hagen nicht gestalten.
Sieben Minuten (7:7) konnten die Mädchen von Pia Stemmermann und Anika WInkelmann mit den Hagenern auf Augenhöhe spielen, bevor sich dich Mädchen von Christian Herbst immer weiter absetzen konnten. Besonders die hervorragende Verteidigung der Gäste zeigt dabei ihre Wirkung. Standen die Mädchen doch immer genau im Passweg und machten ordentlich Druck am Ballführer. Die Herner hielten dabei den Druck nicht stand und verfielen wieder in alte Handlungsmuster. Des öfteren kam dann nur noch der schmerzliche 5- Sekunden Pfiff de beiden Schiedsrichter aus Bochum.

Trainerin Pia Stemmermann nach dem Spiel: "Die Niederlage tut sehr weh. Aber wir wissen jetzt an was wir arbeiten müssen. Hagen wird es sicherlich im Rückspiel viel schwerer haben gegen uns, den wir werden jetzt arbeiten! Die Meisterschaft wird am Schluss vergeben!!!"

Zurück