U15 scheitert knapp

Team ist unter den besten 8 Deutschlands!

Überaus knapp, jedoch trotzdem geschlagen, kehren die Herner U15 Mädchen aus Osnabrück zurück. Der Traum von der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft platzte.

 

Dabei fing der Weg zur Deutschen Meisterschaft gut für die Mädchen von Jörg Klems und Mario Zurkowski an. Mit einem 79:88 Erfolg über den späteren Turnier Zweiten, setzten sich die Mädchen des Herner TC gegen die Junior Panthers aus Osnabrück durch. Besonders Clara Stockhorst zeigte ein bärenstarkes Spiel und konnte sich zusammen mit ihren Mitspielerinnen, nach einer schwachen Anfangsphase bereits im ersten Viertel mit 10 Punkten Differenz absetzen. Dieser wurde bis zum Ende erfolgreich verteidigt und bot den Mädchen nun die Möglichkeit mit einem Sieg aus den zwei folgenden Spielen das Ticket zur Deutschen Meisterschaft zu lösen.

Die beiden folgenden Spiele gegen den Hürther BC und den TuS Lichterfelde wurden jedoch verloren. Während es im Spiel gegen den Hürther BC noch erdenklich knapp mit drei Punkten Differenz (76:73) zuging, war gegen den TuS Lichterfelde (107:66) keine Chance auf einen Sieg zu sehen. „Gegen Hürth haben wir das erste Viertel komplett verschlafen und erst dann richtig gespielt“, so der Headcoach Jörg Klems. „Zwischendurch haben wir dann immer wieder knapp geführt oder knapp hinten gelegen, nach 40 Minuten lag dann leider Hürth mit drei Punkten vorne.“

Durch den Sieg von Lichterfelde gegen alle anderen drei Mannschaften hatten die Hernerinnen noch die rechnerische Chance durch einen Sieg von Osnabrück über Hürth Zweiter zu werden und damit das Recht zu haben zur Deutschen Meisterschaft fahren zu können. Dabei durfte jedoch kein Sieg von Osnabrück mit mehr als 16 Punkten passieren. In einem spannenden Abschlussspiel gewann dann sogar Osnabrück gegen Hürth, jedoch mit 21 Punkten Differenz und lösten somit selber das Ticket zur Deutschen Meisterschaft, die beim Erstplatzierten TuS Lichterfelde in Berlin stattfinden wird.

Nach der Rückfahrt kehrten die Mädchen, mit ihren Eltern und Trainern noch zum Abschlussessen ins Haus Galland ein, wo beim guten Essen noch einmal die erfolgreiche Saison resümiert wurde. „Auch wenn wir nicht zur Deutschen Meisterschaft gekommen sind, haben wir doch eine sehr erfolgreiche Saison gespielt. Wir sind unter den besten acht Mannschaften aus ganz Deutschland, haben nur knapp den Einzug zur Deutschen Meisterschaft verpasst. Erfolg richtet sich jedoch nicht nur nach der Platzierung. Wir haben in diesem Jahr eine enorme Entwicklung unserer Spielerinnen und uns Trainern gesehen, die allen und dem Herner TC sicher in den nächsten Jahren weitere Erfolge bescheren wird,“ so abschließend Trainer Klems über die erfolgreiche Saison der U15 des Herner TC.

Osnabrück SC gegen Herner TC 79:88

1.V.17:27; 2.V. 19:21; 3.V.21:22; 4. V. 22:18

Hürther BC gegen Herner TC 76:73

1.V. 22:11 ;2.V. 16:26; 3.V.15:16;4.V.23:20

TuS Lichterfelde gegen Herner TC 107:66

1.V. 31:20, 2.V. 28:19, 3. V.31:11, 4.V.17:16

Kim Unselt, Pia Winkelmann, Laura Zolper, Jenny Strozyk, Clara Stockhorst, Svenja Hegel, Julia Trost, Jolina Gierczak, Jil Gallinat, Anna-Lena Wüllrich

 

 

Zurück