Zweite Herren starten in die Play-Offs

Neu formierte Mannschaft erreicht erstes Saisonziel

Die zweite Herrenmannschaft des Herner TC hat in der Saison 2013/2014 das erste Saisonziel bereits erreicht: Die Play-Offs um den Aufstieg in die Bezirksliga! Dieses Ziel war zu Beginn der Saison ausgegeben worden, nachdem die Mannschaft völlig neu formiert worden war.

Mit Norman Linnenbrügger als neuer Trainer wollte die Mannschaft elementare Grundlagen festigen und selbstverständlich auch erfolgreich sein. Mit dem neuen Trainer sollte zunächst das Hauptproblem der Mannschaft in Angriff genommen werden: die Disziplin untereinander und vor allem gegenüber den Schiedsrichtern. Nach einer durchaus vielversprechenden Vorbereitung startete das Team gegen BC Langendreer 4 hoffnungsvoll in die Saison, jedoch musste man sich aufgrund der Disziplinlosigkeit am Ende geschlagen geben (49:60). Dieses Problem bekam die Mannschaft im Saisonverlauf jedoch immer besser in den Griff, sodass nach dieser Niederlage zwei Siege gegen Astrostars 10 (80:55) und Gerthe 3 (58:29) folgten, in denen sich die Mannschaft zeitweise in einen Rausch spielte. Nach dem erwarteten engen Spiel gegen die Astrostars 6, gegen die man in der Vorbereitung noch mit 30 Punkten verloren hatte, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Auch die Tatsache, dass Coach Linnenbrügger und einige Spieler erst später kamen, tat dem Spiel bis zur 34. Minute keinen Abbruch, bis kaum noch Herner Würfe ihr Ziel fanden. Unglücklicherweise war man in diesem Spiel unter den Körben sehr schlecht besetzt, da nur ein Center, Kapitän Stephan Dering, zur Verfügung stand. Der HTC verlor denkbar knapp mit 52:61 und nahm sich fest vor, das Rückspiel in eigener Halle auf jeden Fall zu gewinnen. Gegen den Aufstiegsfavoriten Langendreer 2 hielt die Mannschaft, mit nur 6 Spielern angetreten, in der ersten Halbzeit gut mit, danach war die Kondition verbraucht – 49:92.
Inzwischen hatte die Mannschaft jedoch durch den Einsatz von Tim Lanfermann, Christian Koslowsky und Stephan Dering einige starke Neuzugänge bekommen, sodass sich auch die Personalsituation in der Mannschaft deutlich entspannte. Mit Markus Schmitt und Lucas Schulte kehrten zwei ehemalige Herner zurück, die bereits in den höheren Ligen ihr Können gezeigt hatten. Mit David Ebereonwu wurden die Center entlastet und mit Maurice Smialkowski  konnte ein Flügel mit guten Wurfqualitäten geholt werden. Alle diese Neuzugänge finden sich immer besser ein, sodass im Anschluss an die Niederlage eine Siegesserie von fünf Spielen gestartet werden konnte (68:57 gegen Astrostars 8, 77:75 gegen Langendreer 4 nach Verlängerung, 67:59 gegen Astrostars 10, 75:41 gegen Gerthe 3 und die erwartete Revanche gegen Astrostars 6 80:68). Einzig der Spitzenreiter aus Langendreer 2 konnte die Serie stoppen (45:69). Am Ende der Vorrunde stand dann noch das letzte Spiel gegen Astrostars 8 an, das souverän 63:48 gewonnen werden konnte.
Ergebnis der Hauptrunde ist somit Platz 3 und die Teilnahme an den Play-Offs. Im Viertelfinale trifft der Herner TC 2 nun auf den Tabellenzweiten der anderen Staffel, Gerthe 2. Sprungball des Hinspiels ist am Donnerstag, 6.3.2014, um 20.15 in der MCG-Arena, das Rückspiel findet am 15.03. um 20.00 Uhr in Gerthe statt. Die Mannschaft möchte nun auch die Play-Offs aufmischen und am liebsten das Finale in der heimischen MCG-Arena spielen. Dafür brauchen die Jungs aber die Hilfe aller Herner Basketballfans, um sich diesen Traum zu erfüllen…

Zur Mannschaft 2013/2014 gehören:
Christian Koslowsky, Markus Schmitt, Lucas Schulte, Stephan Dering, Tim Lanfermann, Axel Koppenbühl, Sebastian Balke, Mirko Koch, Maginthan Selvamohan, Maurice Smialkowski, Max Knobloch, David Ebereonwu, Ali Osaj, sowie die Neuzugänge Jonathan Zerbe und Jonathan Maull

Zurück